Wanderung um Ratingen

Liebe Wanderfreunde,
die erste Wanderung in 2018 startet moderat und führt uns in den Ratinger Nord-Osten. Die Wanderung übernimmt diesmal Marion. An dieser Stelle schon mal ganz herzlichen Dank für die gute Vorbereitung und Planung.

Vom Treffpunkt S-Bahnhof Ratingen Ost führt uns der Weg hinab zur Anger, weiter durch den Cromford-Park und dann durch den Ratinger Wald. Ratingen Hösel lassen wir links liegen. Die letzte Etappe führt zur Auermühle bergab, damit wir zur Einkehr wieder aufsteigen können und sich die Kalorienzufuhr lohnt. Zum Bahnhof sind es danach nur noch ca. 20 Minuten.
Um Euch größere Schlammschlachten zu ersparen, ist die genaue Wegstrecke wetterbedingt flexibel!

BITTE MELDET EUCH RECHTZEITIG VORHER AB, wenn Ihr sicher nicht kommen könnt, damit es mit der Reservierung in der Einkehr einigermaßen passt. Vielen Dank.

Details zur Wanderung:
Was: Rundwanderung Ratinger Nord-Osten
Wann: Sonntag, den 28.01.2018 um 11:50 Uhr
Wo: S-Bahnhof Ratingen-Ost, Parkplatz Josef-Schappe-Str. (NICHT!!! am Busbahnhof!!!)
Wie hoch: ?, insgesamt wenig Steigungen
Wie weit: 15 km plus X
Wie lang: bis 5 h, je nach Tempo und Dauer der Einkehr
Was noch: Einkehr gegen Ende im „Haus der Gastlichkeit“ http://www.haus-der-gastlichkeit.de/

Anreise:
PKW: Parkplatz am S-Bahnhof Ratingen Ost, Josef-Schappe-Straße, 40878 Ratingen
Bus & Bahn: Haltestelle Ratingen Ost-S, erreichbar mit S6 ab Düsseldorf Hbf um 11.30 Uhr
Richtung Essen, Ankunft 11.45 Uhr (verkehrt alle 30 min.)

Wir freuen uns auf eine schöne Wanderung und, bei hoffentlich schönem Wetter. Bis dahin eine schöne Zeit.

Weihnachtswanderung 2017: Neanderthal, Blotschenmarkt & Weihnachtsdinner

Liebe Wanderfreunde,

Unsere diesjährige Weihnachtswanderung und damit auch die letztenWanderung in diesem Jahr führt uns durch das Neanderthal mit Einkehr auf dem Blotschenmarkt in Mettmann und Dinner im San Lamberto am Marktplatz. Die Wanderführung übernehmen diesmal wieder Sabine und Marc. An dieser Stelle schon mal ganz herzlichen Dank für die tolle Planung.

Beschreibung:
Wir starten die Wanderung ab dem S-Bahnhof Mettmann Stadtwald und laufen über den Benninghof zur berüchtigten Grube 7, die mit einem 1. Notfalltropfen bedacht werden muss. Die nächsten zwei Stunden wandern wir stets an der Düssel entlang durch das schöne Neanderthal. Nachdem wir das Ende des Neanderthals erreicht haben, erklimmen wir wieder die Mettmanner Höhe um dort schnurstracks zum Mettmanner Blotschenmarkt zu laufen. Hier wird die Winterwanderung sowie das Wanderjahr 2017 mit einem Glühwein oder einer leckeren Feuerzangenbowle beendet. Bahnfahrer laufen nur 5 min zur Haltestelle Mettmann Zentrum, Autofahrer hingegen 15 min zum P+R Parkplatz Stadtwald zurück.

START / ZIEL: P+R Parkplatz Mettmann Stadtwald
Bergstraße 5, 40822 Mettmann

UHRZEIT: 12:00 Uhr

LÄNGE: ca. 18,4 km und 217 Hm

DAUER: etwa 4½ Std. Gehzeit

CHARAKTER: Entspannte Rundwanderung mit wenigen Anstiegen über das Niederbergische Land sowie durch das schöne Neanderthal

EINKEHR 1: Blotschenmarkt Mettmann am Ende der Wanderung

Einkehr 2: San Lamberto am Marktplatz – Bitte verbindliche Anmeldung bis zum 05.12.

Alle weiteren Informationen zur Route sowie zu den ÖPNV und zur Wegbeschreibung findet Ihr in den angehängten Dokumenten von Marc.

16. Etappe des Neaderlandsteigs durch die Ohligser Heide

Liebe Wanderfreunde,

unsere nächste Wanderung führt uns auf die 16 Etappe des Neaderlandsteigs durch die Ohligser Heide. Die Wanderführung übernehmen wieder Sabine und Marc. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für die tolle Vorbereitung und Planung!

Wir starten die Wanderung ab dem S-Bahnhof Solingen Vogelpark gegen 12 Uhr. Von dort laufen wir in Richtung Ittertal, überqueren die Sandberge, erklimmen den 107 Meter hohen Jaberg, wandern kreuz und quer durch den Hildener Stadtwald, laufen am Waldbad vorbei um dann die schöne Ohligser Heide zu genießen. Näh, watt issatoch härrlich hier! Weiter geht es durch den Engelsberger Hof, vorbei an der alten Schwanenmühle und zurück durch das Gelände der Lukasklinik bis zum S- Bahnhof Vogelpark. Gegen 2/3 der Strecke kehren wir natürlich ein, in die Waldschenke Zwölf Apostel

Details zur Wanderung:
Was: Durch die Ohligser Heide
Wann: Sonntag den 23.07.2017 um 12:00 Uhr
Wo: P+R Parkplatz SG Vogelpark, Ulmenstr. 7 42697 Solingenn
Wie weit: 20 km und 100 Hm
Wie lange: etwa 5½ Std. incl. Einkehr in der Waldschenke Zwölf Apostel
Was noch: Wie immer – wir laufen ein zügiges Wandertempo – Gute Kondition und gutes Schuhwerk mitbringen!
Charakter: Interessante, abwechslungsreiche und leichte Etappe durch die Ohligser Heide, den Hildener Stadtwald, entlang romantischer Waldseen und plätschernden Bächen

Weitere Informationen zur Wegstrecke und Anreise mit OPNV findet Ihr in den angehängten Dokumenten von Marc.

Heimbach in der Eifel

Liebe Wanderfreunde,

unsere nächste Wanderung führt uns in die Eifel nach Heimbach. Wir wandern entlang des Staubeckens bis nach Schwammenauel, tauchen dann in den Nationalpark Eifel ein, bergauf über den wilden Kermeter bis zur Urftseestaumauer, wo wir im dortigen Ausflugslokal einkehren. Nach entsprechender Stärkung geht es dann weiter entlang der Urft in Richtung Abtei Mariawald und wieder zurück nach Heimbach.

Die Wanderführung übernimmt wieder Herbert, der auf dieser Strecke schon mal zusammen gebrochen ist, sich aber diesmal bemüht durchzuhalten. 🙂 An dieser Stelle schon mal vielen Dank für die tolle Vorbereitung und Planung!

Wir treffen uns am Bahnhof in Heimbach. Da die Strecke einige steile Aufstiege hat, nehmt ausreichend Getränke und Verpflegung mit. Die Einkehr hat Imbisscharakter, bietet eher Existenzielles als Gaumenfreuden.

Datum/Uhrzeit: So. 21.05.2017 um 11:15 Uhr (es geht pünktlich los)
Treffpunkt: Heimbach Bahnhof (Eingang)
Wanderprofil: Länge der Wanderung: ca. 20,5 km + X
Dauer der Wanderung: ca. 6 Std zzgl. Pausen und Einkehr
Höhenprofil: ca. 600 Höhenmeter, einige steile Auf- und Abstiege
Schwierigkeitsgrad: schwere Wanderung, keine Einsteigertour
Gruppenprofil: Wir laufen ein zügiges Wandertempo, kein Sonntags Spaziergang

Anreise mit dem PKW:
Autobahn 57 Richtung Köln bis zum Autobahnkreuz Köln-Nord dort Richtung Koblenz auf die A 1 wechseln. Der A1 bis zur Ausfahrt 109 Bliesheim folgen. Dort abfahren und wechseln auf die A1/B51 Richtung Trier /Euskirchen. Nach 11 km rechts ab Richtung Zülpich B56. Weiter Richtung Zülpich über die B 265. Auf der B 265 bleiben und die Orte Langendorf; Wollersheim und Vlatten passieren. Hinter Vlatten rechts ab Richtung Heimbach. In Heimbach gelangt ihr dann auf die Hengebachstr., vorbei an der Burg Hengebach. Der Hengebachstr. weiter folgen noch zweimal halbrechts, dann im Kreisverkehr gleich wieder rechts in die Straße „In der Laag“ dort ist der Bahnhof und entsprechende Parkplätze. Alternativ gibt es noch Parkplätze „Auf Wissen Wog“ über die Rur gleich rechts Richtung Freibad.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Von Düsseldorf HBf ab 08:39 Uhr, Umsteigepunkt in Düren in die Rurtalbahn, Ankunft in Heimbach 10:39 Uhr. Bitte beachtet, dass es wegen Bauarbeiten zu Verzögerungen kommen kann. Hier werden 15 min in den Raum gestellt. mit dem RE 10112 nach Düren. Dort habt Ihr eine Umsteigezeit von 12 min bis es dann vom Gleis 4a ab 09:50 Uhr mit der Rurtalbahn nach Heimbach geht. Ankunft in Heimbach um 10:36 Uhr. Alternativ geht es ab Düsseldorf auch ab 08:58 Uhr mit Ankunft in Heimbach um 11:06 Uhr. Die Rückfahrt ab Heimbach ist stündlich möglich 18:17, 19:17; 20:17….

Wir freuen uns auf eine schöne Wanderung und, bei hoffentlich schönem Wetter. Bis dahin eine schöne Zeit.

Bei Fragen: 0151 55656644

Viele Grüße

Melanie & Andreas & Herbert

Wanderung im März: ITTERTALER HAAN 20.03.2016

die nächste Wanderung im März führt durchs Ittertal. Die Wanderung führen auch diesmal wieder Marc und Sabine und springen damit für Matthias ein. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für die gute Vorbereitung und Planung.

Details zur Wanderung:
WANDERUNG: Regio-Rundwanderung „Ittertaler Haan“
START / ZIEL: Parkplatz am Haaner Rathaus Kaiserstr. 85 42781 Haan
Datum und UHRZEIT: 20.03.2016 12:00 Uhr
LÄNGE: ca. 20 km und 250 Hm
DAUER: etwa 5½ Std. incl. Einkehr
CHARAKTER: Abwechselungsreiche Rundwanderung durch das obere Ittertal und den Hildener Stadtwald nach Haan
EINKEHR: Gut Haan in Haan ca. 2 km vorm Ziel
Alle Angaben ohne Gewähr!
Beschreibung:
Wir starten am Parkplatz des Haaner Rathauses und wandern durch ein Wohngebiet hinunter in die grüne Lunge Haans, das Tal der Itter. Entlang des Itterbachs laufen wir an Schloss Caspersbroich vorbei bis in die Sandberge des Hildener Stadtwaldes. Auf dem Aussichtsturm des Jaberges kann man bei schönem Wetter bis zum Kölner Dom schauen. Weiter geht es durch den Stadtwald und das Hühnerbachtal wieder hinauf nach Haan. Im typisch bergischen Landgasthof Gut Haan versacken wir (hoffentlich nicht) bei Kaffee und Kuchen. Hiernach sind es nur noch 2 km durch das Haaner Ghetto bis zum Ziel der Rundwanderung, dem Ittertaler Haan.
Einkehr http://www.gut-hahn.de

Anfahrt und ÖPNV entnehmt Ihr bitte den beigefügten Anhängen.

Wir sind leider aufgrund einer Familienfeier nicht dabei.

Wir wünschen Euch viel Spaß und tolles Wetter zum Frühlingsanfang.

LG
Melanie & Andreas

P.S.:
Das Kleingedruckte 🙂
Die Wanderungen sind rein privat organisiert und verfolgen keinerlei kommerzielle Interessen. Teilnahme auf eigene Verantwortung – keine Haftung durch die Wanderführer und Organisatoren.
Angaben zur Wegbeschreibung, Anfahrtzeit und ÖPNV ohne Gewähr. Bitte Bus- Bahnverbindungen immer 24 bis 48 Stunden vor Fahrantritt überprüfen.
Alle Angaben zur Wegstrecke und Einkehr ohne Gewähr. Die Wanderführer behalten sich vor, Streckenführung und Einkehr je nach Gegebenheiten kurzfristig zu ändern.

Gänseessen Wanderung 16.11.2014 Ludenberg und Hubbelrath

Liebe Wanderfreunde,

 
es ist schon wieder soweit. Die nächste Wanderung am 16.11.2014 ist unsere traditionelle Gänsewanderung mit anschließendem Essen im Gut Knittkuhle. Bitte meldet Euch bis spätestens zum 02.11.2014 verbindlich an und gebt uns an, ob ihr Gans essen möchtet oder a la carte.
 
Termin: Sonntag, 16.11.2014 um 11.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz Gut Knittkuhle

Gut Knittkuhle, Knittkuhler Strasse 20, 40629 Düsseldorf
Länge der Wanderung: ca. 21 km, oder so 😉
Dauer der Wanderung: ca. 5-6 Stunden inkl. Einkehr im Bauerncafee Großillbeck nach ca. 3/4 der Strecke
Wanderprofil: einige Auf- und Abstiege, die Waldwege können bei feuchtem Wetter etwas matschig sein


Wir wandern über Ludenberg durch das Morper Bachtal und Rotthäuser Bachtal über Hubbelrath und den Golfplatz Grevenmühle zum Bauerncafee Großillbeck und von dort

zurück zu Gut Knittkuhle: ca. 18:00 Gänseessen 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Haltestelle: Klashausweg, Düsseldorf Bus 733
ca. 5 Minuten Fußweg entlang der Knittkuhler Straße.     


Anreise mit dem PKW:
A44 bis Ausfahrt Ratingen-Schwarzbach die Auffahrt Richtung Mettmann / Ratingen-Schwarzbach / Ratingen-Zentrum
nach 0,3 km geradeaus Richtung Mettmanner Straße / L239
nach 0,1 km rechts auf Mauerweg
nach 0,5 km rechts halten und auf dem Mauerweg bleiben
nach 1,5 km rechts auf Knittkuhler Straße / K10
nach 0,3 km Ankunft in Knittkuhler Straße 20, 40629 Düsseldorf

Wichtige Informationen zum Gänseessen:

Speisen und Preise: 
http://knittkuhle.de/

Verbindliche Anmeldung bis spätestens bis zum 02.11.2014
Da die Plätze begrenzt sind und die Gänse vorbestellt werden müssen, bitten wir darum, Euch nur anzumelden, wenn ich auch wirklich mitkommt.
Wer keine Gans essen möchte, kann selbstverständlich auch a la carte essen. Eine Vorauswahl ist in diesem Fall nicht erforderlich, eine Platzreservierung auf jeden Fall. Gebt uns bitte auf jeden Fall an, ob Ihr „Gans“ oder „a la carte“ essen möchtet.
Meldet Euch schnell per E-Mail an: wanderfreundeduesseldorf@yahoo.de.
Bitte beachtet, dass wir nur vollständige Anmeldungen, also mit Angabe der Essenswahl, berücksichtigen können.

Wir freuen uns auf eine schöne Wanderung und einen netten Abend. Wir wünschen Euch bis dahin eine schöne Zeit.

Wandern im Bergischen Land

Liebe Wanderfreunde,


die nächste Wanderung führt uns ins Bergische Land. Es geht mal wieder an den idyllisch gelegenen Mittellauf der Wupper, wo wir ca. 19 km überwiegend durch naturnahe maigrüne Buchenwälder entlang der Wupper wandern, abwechselnd auf der Höhe und am Ufer entlang und durch die Hänge. Es gibt schmale Pfade, breitere Wege und immer wieder wunderschöne Ausblicke.
Die Wanderführung übernimmt diesmal Kai. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für die gute Vorbereitung und Planung.

Eine Einkehr habe ich auf etwa halber Strecke im Fachwerkdorf Oberrüden eingeplant, bei schönem Wetter können wir dort im Biergarten sitzen.

Termin: 17.08.2014
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz an der Wupperbrücke in Solingen Unterburg, Seilbahn nach Schloss Burg
Art der Wanderung: Rundwanderung
Länge der Wanderung: ca. 19 km
Dauer der Wanderung: ca. 4,5 Stunden ohne Einkehr
Höhenmeter: ca. 500
Schwierigkeitsgrad: steile Auf- und Abstiege.
Die Wanderungen sind grundsätzlich nur für trainierte Wanderer geeignet. Wir laufen immer ein zügiges und zackiges Wandertempo – kein Sonntagsspaziergang!

Anfahrt mit dem Auto:

Zunächst über die Autobahnen A 3 Ausfahrt Langenfeld/Solingen oder A 1 bis zur Ausfahrt Wermelskirchen. Dort auf die B 229 Richtung Solingen.
Adresse: Solingen Burg, Hasencleverstraße.
Anschrift fürs Navi: Solingen Burg, Hasencleverstraße.

Angaben zur Wegstrecke und Anfahrtzeit ohne Gewähr.
Anreise mit der S-Bahn:
Mit Bus und Bahn ist dieser Wupperabschnitt nur mit dem O-Bus zugänglich, daher besser Fahrgemeinschaften bilden.

ÖPNV Angaben ohne Gewähr. Bitte Bus- & Bahnverbindungen immer 24 bis 48 Stunden vor Fahrantritt überprüfen.



Die Bilder von den letzten Wanderungen findet Ihr wie immer auf unserer Website:

Wir wünschen Euch bis dahin eine schöne Zeit.

Panoramasteig im Oberbergischen

Liebe Wanderfreunde,
unsere nächste Wanderung führt uns auf den Panoramasteig im Oberbergischen (Alle Details zur Strecke findet Ihr im Anhang). Die Wanderführung übernehmen diesmal wieder Mark und Sabine. An dieser Stellen schon mal vielen herzlichen Dank für die gute Vorbereitung und Planung.

Termin: So. 20.07.2014
Uhrzeit: 12:00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz in Rodt
Industriestr. 1 / Ecke Müllenbacher
51709 Rodt (Marienheide)
Art der Wanderung: Rundwanderung
Länge der Wanderung: ca. 18,5 km
Dauer der Wanderung: ca. 5 1/2 Stunden
Höhenmeter und Schwierigkeitsgrad: Längere typische Oberbergische Rundwanderung mit zwei steilen Anstiegen, viel Wald und wenig Asphalt.
Die Wanderungen sind grundsätzlich nur für trainierte Wanderer geeignet. Wir laufen immer ein zügiges und zackiges Wandertempo – kein Sonntagsspaziergang!
Einkehr: Café Zur Wupperquellebei 2/3 der Wanderstrecke

Anfahrt mit dem Auto: (siehe ppt im Anhang)
Parkplatz in Rodt
Industriestr. 1 / Ecke Müllenbacher
51709 Rodt (Marienheide)
Angaben zur Wegstrecke und Anfahrtzeit ohne Gewähr.
Anreise mit der S-Bahn: (siehe ppt im Anhang)

ÖPNV Angaben ohne Gewähr. Bitte Bus- & Bahnverbindungen immer 24 bis 48 Stunden vor Fahrantritt überprüfen.

Bushaltestelle: In Rodt am Kreisverkehr
ca. 3 min Fußweg zum Parkplatz

Die Bilder von den letzten Wanderungen findet Ihr wie immer auf unserer Website:

Wir wünschen Euch bis dahin eine schöne Zeit.

Rundwanderung Eifel Rursee

Liebe Wanderfreunde,

unsere nächste Wanderung steht komplett unter dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Die Wanderung ist diesmal nur etwas für schnelle, entschlussfreudige und aufgeweckte Frühaufsteher mit langem Atem, guter Kondition und Durchhaltevermögen ;-).
Die Wanderstrecke führt uns durch die Eifel rund um den Rursee. Aufgrund der begrenzten Einkehrmöglichkeit gibt es diesmal nur maximal 20 freie Plätze, daher bitten wir Euch diesmal um eine verbindliche Anmeldung zur Wanderung sowie optional auch für eine weitere Einkehr mit gemeinsamen Abendessen im Hotel Seefeld http://www.derseehof.com am Ende der Wanderung: First come, First serve bzw. die Letzten beißen die Hunde 🙂

Die Wanderführung übernehmen diesmal Bettina und Herbert. An dieser Stelle schon mal herzlichen Dank für die gute Vorbereitung und Planung.

Die Wanderung startet vom Hotel Seehof in Heimbach-Schwammenauel und führt uns gegen den Uhrzeigerseinn um den Rursee. Es beginnt mit einer Uferwanderung mit Blick über den Rursee. Bis wir etwa nach 4 km zu der Ortschaft Schmidt aufsteigen, die wir durchqueren um wieder zum Rursee abzusteigen. Nach weiteren 4 km erreichen wir erst die Ortschaft Woffelsbach und anschließend Rurberg, wo auch unsere Einkehr sein wird. Das über die Grenzen der Eifel hinaus bekannte Café Henn mit seinen konditorischen Meisterwerken, wird uns nach 14 km verwöhnen. Aber auch Freunde mit weniger „süßem Zahn“ werden hier auf ihre Kosten kommen. Da das Café sehr beliebt ist, müssen wir dort bis spätstens 14:15 Uhr einlaufen. Anschließend geht es über die Staumauer zwischen Rur- und Obersee steil bergauf in den Nationalpark Eifel, den wir zurück in Richtung Schwammenauel durchqueren.

http://www.cafe-henn.de/de/index_de.htm

Termin: So.18.05.2014
Uhrzeit: 10:30 Uhr – Es geht pünktlich los!!
Treffpunkt: Hotel Seehof in Heimbach-Schwammenauel
http://www.derseehof.com/
Art der Wanderung: Rundwanderung
Länge der Wanderung: 23,5 km (ohne x)
Dauer der Wanderung: ca. 6,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Lange Wanderung mit einigen steilen Auf- und Abstiegen 65% unbefestigte Wege 35% Asphalt. Nur für trainierte Wanderer geeignet. Wir laufen immer ein sehr zügiges und zackiges Wandertempo. Kein Sonntagsspaziergang!
Einkehr: Café Henn in Rurberg

Sollte jemand zu erschöpft sein, besteht die Möglichkeit von Rurberg mit dem Schiff zurück nach Schwammenauel zu fahren, zu jeder vollen Stunde gegen einen Kostenbeitrag von 7,00 € . Die Fahrt dauert etwa 45 Minunten.
http://www.rurseeschifffahrt.de/index.php?fahrplan-schiffe

ÖPNV
Düsseldorf Hbf So, 18.05.14 ab 07:40 16 RE 10108 Regional-Express
Fahrradmitnahme begrenzt möglich
Düren So, 18.05.14 an 08:38 1
Umsteigezeit 12 Min.

Düren So, 18.05.14 ab 08:50 4 a RTB89654 Rurtalbahn GmbH
Fahrradmitnahme begrenzt möglich, nur 2. Klasse
Heimbach (Eifel) So, 18.05.14 an 09:36

Rückfahrt
Von Heimbach fährt der Zug stündlich 17:17 Uhr; 18:17 Uhr…..

Wichtig: Wer mit dem Zug kommem möchte, wird gebeten dies per Mobiltelefon, sms oder whatsapp an Herbert bekanntzugeben, um den Shuttle von Heimbach nach Schwammenauel sicherzustellen. Du/Ihr werdet dann per Auto am Bahnhof Heimbach nach Ankunft um 09:36 abgeholt.

PKW: Fahrtzeit 1:15 Std

über die A57 bis zum AK Köln-Nord, Richtung Koblenz A1/
bis zur Ausfahrt 108 Erftstadt. Ihr folgt der B 265 bis Vlatten ( hinter Zülpich)
leicht rechts auf die L 218 Richtung Heimbach, durchfahrt Heimbach, vorbei an der Aral-Tankstelle in den Kreisverkehr Richtung Hasenfeld(3. Ausfahrt) Hasenfelder Str. die nach 1 km zur Schwammenaueler Str wird, wechselt nach einem weiteren km auf die L 18 (leicht links) bis zum Seehof. Dort ist ein Riesenparkplatz.
Alle Angaben ohne Gewähr!

WICHTIG: Bitte sagt uns auf jeden Fall Bescheid, ob ihr mitwandert und ob Ihr mit Essen geht oder nicht könnt.
Anmeldeschluss ist der 05.05.2014 – First come, First serve.

DER SEEHOF HOTEL+RESTAURANT
Heimbach/Eifel KG
www.derseehof.com

Tipp von Herbert: Übrigens haben die dort ein tolles Frühstücksbufett ( 14,50 €). Wer also dort übernachten und/oder frühstücken möchte, kann den Sonntag gleich dort beginnen.

Die Bilder von den letzten Wanderungen findet Ihr wie immer auf unserer Website:
http://www.wandern-duesseldorf.de/ und
der Picasa Website:
https://picasaweb.google.com/wandernduesseldorf

Wir wünschen Euch bis dahin eine schöne Zeit.

Rundwanderung Leichlinger Ufersteig

Liebe Wanderfreunde,
unsere nächste Wanderung führt uns auf eine Rundwanderung auf den Leichlinger Ufersteig.
Die Wanderführung übernehmen diesmal wieder Sabine und Marc. An dieser Stelle schonmal herzlichen Dank für die gute Vorbereitung und Planung.Die Wanderung startet vom Marktplatz in Leichlingen zur Höhenburg Haus Vorst, vorbei an der Wietscher Mühle und Skulpturen im Sinneswald zur Talsperre Diepental, zur Grünscheider Mühle und über Bremersheide zurück bis zum Ausgangspunkt.
Termin: So. 23.02.2014
Uhrzeit: 11:00 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Leichlingen, Bahnhof 4, 42799 Leichlingen
Art der Wanderung: Rundwanderung
Länge der Wanderung: ca. 18 km (+ x²)
Dauer der Wanderung: ca. 5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Längere, überwiegend ebene Wanderung mit einigen steilen Anstiegen und wenig Asphalt. Nur für trainierte Wanderer geeignet. Wir laufen immer ein sehr zügiges und zackiges Wandertempo. Kein Sonntagsspaziergang!
Einkehr: Café Strieker in Leichlingen gegen Ende der Wanderung

ÖPNV
Düsseldorf Hbf    So, 23.02.14    10:00    13    S 8    Hagen Hbf
Gruiten    So, 23.02.14    10:16    4
Gruiten    So, 23.02.14    10:31    6    RB 11115    Köln Hbf
Leichlingen Bhf    So, 23.02.14    10:42    2

Rückfahrt
Leichlingen Bhf    So, 23.02.14    17:49    1    RB 11326    Wuppertal Hbf
Gruiten    So, 23.02.14    18:00    7
Gruiten    So, 23.02.14    18:13    3    S 8    Mönchengladbach
Düsseldorf Hbf    So, 23.02.14    18:30    12
Alle Angaben ohne Gewähr!

Abfahrt mit PKW:
ab Düsseldorf
über die A46 in Richtung Wuppertal fahren    7 km
ab Kreuz Hilden auf die A3 in Richtung Köln wechseln    12 km
weiter über die A3 in Richtung Köln fahren    13 km
ab Kreuz Langenfeld auf die A542 in Richtung Monheim wechseln    22 km
danach 1. Ausfahrt Langenfeld Immigrath/Leichlingen abfahren    23 km
an der Ampel rechts in Richtung Leichlingen abbiegen    24 km
an der 2. Ampel links in Richtung Leichlingen abbiegen    25 km
der Beschilderung Leichlingen Bahnhof folgen    26 km
Ankunft am Leichlinger Bahnhof        27 km
Alle Angaben ohne Gewähr!

Die Bilder von den letzten Wanderungen findet Ihr wie immer auf unserer Website:
Wir wünschen Euch bis dahin eine schöne Zeit.

Liebe Grüße

Melanie & Andreas

P.S.: Das Kleingedruckte 🙂
Die Wanderungen sind rein privat organisiert und verfolgen keinerlei kommerzielle Interessen. Teilnahme auf eigene Verantwortung – keine Haftung durch die Wanderführer und Organisatoren.
ÖPNV Angaben ohne Gewähr. Bitte Bus- & Bahnverbindungen immer 24 bis 48 Stunden vor Fahrantritt überprüfen.
PKW Anfahrtsbeschreibung ohne Gewähr. Bitte die aktuelle Verkehrslage am Tag der Wanderung berücksichtigen.
Wanderroute ohne Gewähr. Der Wanderführer kann während der Wanderung auf unvorhersehbare Änderungen der Route reagieren und Alternativen vorschlagen und durchsetzen. Dem Wanderführer ist grundsätzlich Folge zu leisten:-)